Top-Thema

2021 03 Oldman Katalog 1906
09.03.2021 | 18 Uhr - Zoom-Vortrag

96 Geschichten. Erste Einblicke in die Herkunft der Beninsammlung des RJM - Insidergespräch mit Franziska Bedorf

Die Geschichte der 4.000 Beninbronzen, die im Jahr 1897 durch das britische Militär im Rahmen einer sog. "Strafexpedition" aus dem Palast von Benin City (heutiges Nigeria) geplündert wurden, ist vielfach noch ungeklärt.
96 dieser Stücke befinden sich nach heutigem Stand in der Sammlung des RJM. Über die Frage nach der Rückgabe von Objekten aus kolonialen Unrechtskontexten in ihre Herkunftsländer wird mehr und mehr debattiert. Die Sozialanthropologin Franziska Bedorf präsentiert in ihrem Zoom-Vortrag Vorgehen und Ergebnisse einer ersten Recherche zu der Frage, unter welchen Umständen diese Stücke ans Museum kamen und welchen Weg sie davor zurückgelegt haben.

Fotonachweis: "Catalogue of Ethnographical Specimens, W.O. Oldman August 1905"

weitere Details

Die Museumsgesellschaft RJM e.V.

Die Museumsgesellschaft RJM e.V. fördert die wissenschaftliche Arbeit und Forschung des Rautenstrauch-Joest-Museums – Kulturen der Welt mit dem Ziel einen weiten, an den Kulturen der Welt interessierten Kreis von Freunden und Förderern zu gewinnen und miteinander in den Dialog zu bringen. Sie

  • unterstützt das Veranstaltungsprogramm des Hauses: Vorträge und Lesungen, Musik-, Tanz- und Theateraufführungen sowie Märkte und Feste
  • gibt die Reihe „Ethnologica” heraus
  • fördert den wissenschaftlichen Austausch durch Gastvorträge und die Teilnahme der wissenschaftlichen Mitarbeiter an Symposien
  • organisiert ehrenamtliche Mitarbeit im RJM: bietet öffentliche Führungen an und bespielt den Informationsstand
  • betreibt den Museumsshop
  • akquiriert Drittmittel für die Restaurierung gefährdeter Objekte und die Durchführung von Forschungsprojekten und
  • stellt Sachmittel z.B. für die Bibliothek des Museums zur Verfügung.


Neben der finanziellen Unterstützung des Museums durch die Gesellschaft, bietet diese ein eigenes vielfältiges Kulturprogramm an. Schwerpunkt ist die Verständigung und der Austausch mit anderen Kulturinstitutionen, die über Besuche in Gotteshäusern der Region, gemeinsame Führungen durch spannende Ausstellungen und mehrtägigen Reisen für Mitglieder erlebbar werden.

Auf diese Weise leistet die Museumsgesellschaft RJM e.V. einen bedeutenden Beitrag zur Erhaltung und Weiterentwicklung des Museums als eine Stätte des Dialoges mit den Kulturen der Welt.

Wir würden uns freuen, wenn wir auch Sie als neues Mitglied in der Museumsgesellschaft RJM e.V. begrüßen könnten.

 

 

 

 

 

 

Kontakt & Service

 

Leonhard-Tietz-Straße 10
50676 Köln
Telefon 0221.888 777-20
Telefax 0221.888 777-240